Baumfällungen

Die Gründe, warum ein Baum gefällt werden muss, sind vielfältig. Oft ist das kleine Lebensbäumchen oder der ehemalige Weihnachtsbaum mit Ballen im Laufe der Jahre zu einem stattlichen Baum geworden, der jetzt einen Großteil des Gartens vereinnahmt, Fenster beschattet oder, weil zu dicht am Haus gepflanzt, dessen Wurzeln das Fundament anheben. Vor Jahren als kleiner Baum mit reichlich Abstand zur Grundstücksgrenze gesetzt, ragt mittlerweile doch ein beträchtlicher Teil der Krone in Nachbars Garten, worüber der gar nicht so erfreut ist. Krankheiten können seine Standsicherheit gefährden, Windbruch kann eine Fällung erforderlich machen. Oder er ist seinem Eigentümer im wahrsten Sinne des Wortes über den Kopf gewachsen.

Oft hat der Baum eine Größe erreicht, die eine Fällung vom Boden aus unmöglich macht. In diesem Fall setzen wir vorzugsweise die Seilklettertechnik (SKT) ein. Hierbei wird der Baum zuerst von unten nach oben entastet und danach der Stamm von oben nach unten abgetragen. Um umliegende Beete zu schonen, können Äste und Stammteile einzeln angebunden und abgeseilt werden (Rigging). Je nach Standort können wir auch eine 'Seilbahn' (Speed Line) einbauen, mit der wir die Äste direkt an den gewünschten Platz schweben lassen, zum Beispiel bis direkt hinter den Häcksler oder in den Grünschnittcontainer.

Wir führen unser Arbeiten immer mit größter Sorgfalt aus. Trotzdem kann es in seltenen, unglücklichen Situationen zu einem Haftpflichtschaden kommen. Gegen den sind wir selbstverständlich versichert!

Vor Beginn der Fällung

Nach einer Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes im Jahre 2010 (Stichwort 'gärtnerisch genutzte Grundflächen') ist es jetzt möglich, Baumfällungen in Privatgärten ganzjährig durchzuführen. Dennoch müssen Sie als Auftraggeber vor Beginn der Fällarbeiten mit Ihrem zuständigen Grünflächenamt / Umweltamt abklären, ob Ihre Stadt / Gemeinde eine eigene Baumschutzsatzung erlassen hat und eine Genehmigung für die Fällung Ihrer Bäume erforderlich ist! Zuwiderhandlungen können empfindliche Bußgelder zur Folge haben.


| zur Kontaktseite |